Games statt Yoga: Drei Genres, die zum Entspannen beitragen

31.07.2019 | 2 min read

Wenn der Tag besonders anstrengend oder viel zu heiß war, hast du vielleicht nicht mehr die Lust oder die Konzentration für ein stark herausforderndes Spiel. Stattdessen ist interaktive Entspannung angesagt. Gut, dass es auch für diese Situation passende Games gibt – man muss nur wissen, welche. Unser Team stellt drei Genres vor, die sich für die „Core Relax“–Position des RECARO Exo eignen. Willkommen im Feierabend!

Weltraumspiele

Das Schöne am Weltall ist, dass es Platz genug für alle hat. Deswegen ist es auch gut, dass viele Games in diesem Segment dich nicht ausschließlich zur Alien-Jagd ins Cockpit setzen. Weltraumsimulationen wie „Elite: Dangerous“ (PC, Mac, PS4, Xbox One) oder „No Man’s Sky“ (PC, PS4, Xbox One) laden dich ein, als Entdecker einen Road Trip durch die Galaxie zu starten. Bereite dein Schiff für die Reise vor, wähle eine Himmelsrichtung, starte deine Lieblings-Playlist oder –podcast und fang an, zu erkunden.

Strandansicht aus "No Man's Sky" von Hello Games
„No Man’s Sky” – Foto: Hello Games

In welchem Sternensystem du am Schluss auch landest: Viel Spaß dabei, Commander!

Walking Simulators

In der Fachpresse gerne als „Narrative Exploration“ bezeichnet, schicken dich Spiele dieses Genres auf eine Schnitzeljagd nach ihrer Geschichte. Erkunde eine (meist) verlassene Umgebung, genieße die Aussicht und lass dich vom Fluss der Level-Architektur leiten. In Spielen wie „Gone Home“ (PC, Mac, Linux, PS4, Xbox One, Nintendo Switch, iOS), „Firewatch” (PC, Mac, Linux, PS4, Xbox One, Nintendo Switch) oder „Everybody’s Gone to the Rapture” (PC, PS4) entdeckst du erzählerische Puzzleteile, die sich nach und nach zu einem Ganzen zusammenfügen. Hier ist der Weg das Ziel.

Sonnenuntergang aus dem Game "Firewatch" von Campo Santo
„Firewatch” – Foto: Campo Santo

Arthouse Games

Videospiele können Kunst sein. Sie bieten nicht nur in ihrer audiovisuellen Gestaltung Interpretations- und Projektionsfläche. Durch das Alleinstellungsmerkmal der Interaktivität können sie auch ihre Spielmechanik als Metapher einsetzen. So kann der Akt des Spielens unterhaltend sein und gleichzeitig zum Denken anregen und aufwühlen. Dabei muss die Entspannung jedoch nicht zu kurz kommen.

In der Indie-Simulation „Everything“ (PC, Mac, Linux, PS4, Nintendo Switch) kannst du in die Rolle von allem schlüpfen, was in seinem prozeduralen Universum existiert. So erschließt sich dir nach und nach ein neues Verständnis des Lebens, des Universums und des ganzen Rests. Und in „flower“ (PS3, PS4, PC) steuerst du einen Windhauch, der Blütenblätter einsammelt, um am Schluss das Level aufblühen zu lassen.

Möwen fliegen an Hochhäusern vorbei im Spiel "Everything" von Double Fine Productions
„Everything“ – Foto: Double Fine Productions

Spiele dieser Art relaxen, ohne dich zu unterfordern. Ohne traditionelle Erzählung oder Figuren erschaffen sie dabei ein ergreifendes Erlebnis.

Diese und viele weitere Genres und Spiele eignen sich ideal in Verbindung mit der “Core Relax”-Position des RECARO Exo.

Allgemein
zurück