Textur und Textil: Die Stoffe des RECARO Exo

05.08.2019 | 3 min read

Eines der besonderen Merkmale des RECARO Exo ist seine Oberfläche: Im Gegensatz zu vielen anderen Gaming Chairs auf dem Markt ist er mit Stoff statt mit Kunstleder bezogen. Welche Vorteile das hat, kann Salome Sämann gut erklären. Die RECARO Expertin mit dem Gespür für Stoffe hat die Textilien für unseren Gaming-Sitz in monatelanger Recherche ausgewählt.

Ich war schon als Kind dem Ästhetischen zugeneigt – malen, ankleiden, Räume entwerfen und so weiter. Stoffe haben mich dabei besonders fasziniert, sie haben etwas Emotionales“, erzählt Salome Sämann. Die ausgebildete Modedesignerin ist Corporate Merchandising Managerin bei RECARO und war davor für die Textilstrategie des RECARO Exo verantwortlich. Sprich: Salome wählte die hochwertigen Stoffe aus, mit denen unser Gaming-Sitz bezogen ist. Bei dieser Aufgabe konnte sie ihre Stärke voll ausspielen.

Salome Sämann ist verantwortlich für die Stoffauswahl beim RECARO Exo Gaming Sitz
Salome Sämann, verantwortlich für die Stoffauswahl beim RECARO Exo

Grundsatzentscheidung: Stoff vs. Kunstleder

Das Entwicklungsteam entschied sich schon früh, beim RECARO Exo auf Stoff zu setzen – auch wenn der Trend auf dem Gaming-Stuhl-Markt eher bei Kunstleder aus Plastik liegt.

Salome kann erklären, warum:
Das hat mit der Einsatzart des Gaming-Seats und dem Körperklima zu tun. Je nach Spielverhalten sitzen Spieler auch schon mal länger vor dem Bildschirm, von Streamern ganz zu schweigen. Dafür ist Kunstleder einfach nicht der beste Bezug.

Erstens nimmt die Plastikhaut die Temperatur der Umgebung schnell an. Das kennt, wer schon mal im Hochsommer in ein Auto mit Leder-Sitzen gestiegen ist. Solche Bezüge werden sehr, sehr heiß – und im Winter sehr, sehr kalt.

Eine Auswahl an verschiedenen Stoffen wurde vor der Herstellung des RECARO Exo Seats geprüft.
Atmungsaktive Stoffe bilden die Grundlage für den RECARO Exo

Zweitens: Menschen schwitzen. Weil Synthetik-Leder diese Nässe nicht ableiten kann, begünstigt das ein Verrutschen auf der Sitzfläche. Ergonomisch gesehen: mehr als suboptimal. Die Stoffe des RECARO Exo sind deshalb atmungsaktiv und transportieren Feuchtigkeit schneller. Das Mesh-Material des Platinum-Modells unterstützt diese Zirkulation zusätzlich. Damit ist für ein konstant angenehmes Körperklima gesorgt.

Salomes Gespür für Stoffe

Nachdem die Grundsatzfrage geklärt war, begann Salome ihre Arbeit damit, die Voraussetzungen für den Exo-Stoff festzulegen:

  • Er musste abriebfest sein, also auch im Dauereinsatz nicht ab- oder durchwetzen.
  • Er sollte farbecht sein.
  • Er durfte nicht anfällig für „Pilling“ sein, also im Gebrauch keine Fuseln oder Knötchen entwickeln.
  • Er sollte alle wichtigen Umwelt-, Sicherheits- und Verbraucherstandards wie OEKO-TEX 100 und das EU-Ecolabel erfüllen sowie nur schwer entflammbar sein
  • Er musste robust und dennoch flexibel für die weitere Verarbeitung sein.
Die Auswahl der Stoffe für den RECARO EXO Sitz erfolgte anhand von vielen Musterkatalogen.
Welche Stoffe sollen es am Ende sein?

Die Expertin sammelte auf Basis dieser Liste einen Katalog an Mustern von branchenweit bekannten Textilherstellern ein und suchte vier Stoffe aus, die zusammen den Bezug unseres Gaming-Sitzes ergeben. Zusätzlich achtete sie auf Nachhaltigkeit: Wo möglich, sind die Textilien aus 100 Prozent recycelten Fasern. Das hilft, den CO2-Fußabdruck unseres Produkts zu senken.

Eine Frage der Farbe

Salome verbrachte auch viel Zeit für die Auswahl der Farben. Aus gutem Grund: „Menschen identifizieren sich über ihre Lieblingsfarbe, sie kann Identifikationsfläche und Statement sein.

Darstellung der verschiedenen Farb-Varianten des RECARO Exo Sitzes.
Die Farb-Varianten beim RECARO Exo wurden alle mit Bedacht gewählt

Auf internationalen Modemessen arbeitete sich Salome durch die Muster. Sie forschte nach Farben, die im Trend liegen, aber nicht Gefahr laufen, zur modischen Eintagsfliege zu werden. So wählte sie schließlich den gediegenen Grauton „Shadow Grey“ und das Dunkelblau „Midnight“ sowie das satte „Berry Red“. Das edle Türkis war schließlich dem Exo Platinum vorbehalten. Diese Farben sollen auch im Dauereinsatz nach Jahren nicht verblassen. Deswegen unterzog RECARO die gefärbten Stoffe rigorosen Reib- und Lichttests.

Der Lieblings-Exo von Salome ist übrigens das Platinum-Modell.Die Verbindung zwischen den Farbakzenten in Türkis, dem Anthrazit der Sitzfläche und der weißen Rückenschale verleihen dem Sitz etwas Technisches. Das passt perfekt zu seiner Position am Gaming-PC oder der Konsole.

Allgemein
zurück